Angular

Angular (früher AngularJS) ist ein clientseitiges JavaScript-Webframework zur Entwicklung sogenannter Single-Page-Webanwendungen und wurde als Open-Source-Projekt von Google ins Leben gerufen.



Single-Page-Anwendungen (SPAs) bestehen aus einem einzigen HTML-Dokument, dessen Inhalte mit Hilfe von JavaScript dynamisch nachgeladen werden. Dies unterscheidet sich maßgeblich von der Architektur klassischer Web-Anwendungen, welche aus mehreren HTML-Dokumenten bestehen, die beim Wechsel der Seite neu geladen werden.

Mit Hilfe der Technologie Angular lassen sich Frontends mit einer einzigartigen User Experience entwickeln, die sich in der Nutzung eher nach einer Desktop-Anwendung anfühlen. Die Entwickler*innen unserer Agentur setzen Angular häufig und gerne in der Programmierung von anspruchsvollen Frontends ein, die eine intensive Interaktion mit den Nutzer*innen ermöglichen sollen. Außerdem bildet Angular eine wichtige Komponente des Ionic Frameworks.

Angular Vorteile

Arrow image
  • Reduzierter Code - übersichtlichere Arbeit und effektive Zeitersparnis
  • Wiederverwendbare Code-Komponenten
  • Sehr gute Testbarkeit
  • Einfache Refaktorierung
  • Verwendung der Datentypen von Javascript
  • Große Community und ständige Weiterentwicklung

Angular Facts

01

Frontends und deren Entwickler*innen lieben Angular.

02

Das Typescrit-basierte Framework wurde 2016 der Öffentlichkeit vorgestellt.

03

Für unsere Entwickler*innen entfaltet Angular sein volles Potential bei komplexen Webanwendungen, mit denen die Nutzer*innen intensiv interagieren.

Welche Anwendungen eignen sich für den Einsatz von Angular?

Für unsere Entwickler*innen entfaltet Angular sein volles Potential bei komplexen Webanwendungen, mit denen die Nutzer*innen intensiv interagieren, wie z.B. der Eingabe von Daten oder deren Verwaltung. Die Anwendung von Google Mail ist ein schönes Beispiel für den Einsatz von Single-Page-Webanwendungen: Nutzer*innen lesen und schreiben E-Mails oder suchen nach Inhalten. Die Anwendung fühlt sich an wie ein nativer E-Mail-Cient (z.B. Outlook). Die Wartezeiten sind kurz und die Seite lädt nicht neu, wenn eine E-Mail angeklickt wurde oder eine neue E-Mail geschrieben wird.

Was macht Webanwendungen mit Angular so besonders?

Single-Page-Webanwendungen laden deutlich schneller als klassische Webseiten. Die Anwendung ist die ganze Zeit sichtbar, auch wenn gerade Daten geladen werden. Deshalb fühlen sich Webanwendungen auf Basis von Angular eher wie Desktop-Applikationen an als wie normale Webseiten. Der Grund hierfür: Es werden immer nur genau die Daten geladen, welche für die aktuelle Anzeige benötigt werden. Bei einer klassischen Webseite wird bei jedem Seitenaufruf der gesamte HTML-Code von dem Server zu ihrem Rechner oder mobilen Gerät übertragen. Dies umfasst den Text einer Seite, Bilder, Meta-Informationen etc.. Eine Single-Page-Anwendung, erstellt mit Angular, lädt nur beim ersten Aufruf (dem "Start" der Anwendung) diese Daten. Bei der Nutzung der Seite, dem Wechsel zwischen Menüpunkten etc. werden die benötigten Daten, wie z.B. Tabelleninhalte nachgeladen. Die Nutzer*innen profitieren von einer schnellen und leistungsstarken Anwendung, im intuitiven Design.


Haben Sie Fragen zu der Entwicklung mit Angular oder möchten Sie unsere anderen Technologien kennenlernen? Weitere Informationen zu unserem Portfolio und unserer Arbeitsweise, erhalten Sie auf unserer Technologien-Seite.