Scrum Retrospektive

Das letzte Scrum Event in einer jeden Iteration ist die Retrospektive. Diese legt den Fokus auf die Zusammenarbeit im Team innerhalb des vergangenen Sprints. Sie dient als Ventil um unausgesprochene Probleme zu klären, Konflikte zu lösen und die Arbeitsprozesse stetig zu verbessern. Der Scrum Master versucht hierbei mithilfe von spaßigen Übungen die Stimmung zu lockern und eine möglichst große Offenheit bei den Beteiligten zu erzielen. Das Event ist maximal für drei Stunden angesetzt.

colorsquad_03.jpg



Unsere Scrum Master bei Ambient legen großen Wert auf die Retrospektive. Auch wenn die Meetings an sich für die Teilnehmer*innen manchmal trivial wirken, so ist es von entscheidender Bedeutung offene Gespräche über die Prozesse und mögliche Verbesserungen anzustoßen. Denn auch wenn nur minimale Verbesserungen dabei heraus kommen, so ist dies bereits ein Gewinn. Das Kaizen-Prinzip besagt dass mit vielen kleinen Schritten eine umfangreiche Verbesserung möglich ist.

Retro Vorteile

Arrow image
  • Aufgestaute Konflikte können gelöst werden
  • Kontinuierliche Verbesserung des Prozesses wird gefördert
  • Alle Stimmen werden gehört, auch die der Leute, die sich sonst vielleicht nicht trauen würden
  • Wirkt verstärkend auf das Gemeinschaftsgefühl
  • Wirkt auf die Teams fast schon wie eine Belohnung am ende eines jeden Sprints sich auch mal miteinander zu befassen