Felix Schul im Interview zum Rebranding von Ambient

Wieso? Weshalb? Warum?

Geschäftsführer Felix Schul im Fragenhagel zum Rebranding

Ambient Innovation: wird zu Ambient.

Ein Prozess, der innerhalb eines Wochenendseminars abgewickelt wurde. Oder doch nicht?

Hi Felix
Hi!

Hast heute schon etwas programmiert?
Ich bin ja gerade erst angekommen und habe leider noch nichts programmiert. Aber ich würde sehr gern.

Möchtest du einen Kernel aufsetzen?
Ja, mit Flux-Kompensator auf jeden Fall.

Aus Ambient Innovation: wird Ambient. Glückwunsch!
Vielen Dank.

Klingt ja erst einmal nach einer kleinen Veränderung.
Ja, ich würde es eher eine Weiterentwicklung nennen. Wir haben viel über uns gelernt und sind gewachsen.
Wir haben viel über unsere Kunden und Kundinnen herausgefunden und fanden, dass es Zeit war, den Namen auch zumindest ein bisschen anzupassen.

podcast-icon

Neues Logo, neue Website, neuer Name. Warum?
Ja, es hat sich einfach viel getan.
Wir haben letztes Jahr sehr viel über uns rausgefunden und sehr stark an unseren Werten gearbeitet. Diese wurden expliziter von uns herausgearbeitet und wir fanden, dass es dann auch an der Zeit war, das nach außen hin nochmal anders darzustellen.

Entwickelt wurde nach Scrum. War's teuer?
Ja, wir haben viel Zeit und Arbeit und Aufwand in das Gesamtprojekt gesteckt.
Es waren ungefähr 50 Leute daran beteiligt, an intensiven Werte-Workshops, in denen wir unsere Werte aufgeschrieben haben.
Da ist viel Arbeit von vielen Seiten eingeflossen und ich bin sehr stolz auf das Ergebnis.

Was war für Ambient die größte Herausforderung auf diesem Weg?
Es war auf jeden Fall sehr interessant, unsere eigene Website und das eigene Branding-Projekt genauso durchzuführen, wie wir jetzt auch mit Kunden zusammen arbeiten. Mit den gleichen Events, Terminen und dem gleichen Prozess. Das war sehr spannend, sich mal selbst aus dieser Perspektive zu sehen.

Was gefällt dir persönlich am besten?
Mir gefällt am besten, dass so viele Leute von so vielen verschiedenen Seiten an dem Thema beteiligt waren und sind. mir gefällt, dass so viele verschiedenen Perspektiven eingeflossen sind. Und ich finde, das merkt man sehr gut an der Website an sich und beim Durchlesen der Texte.

Wie gefällt dir der neue Brand-Ambassador Hubby?
Die Qualle? Ja, ich weiß auch nicht genau, wie das entstanden ist. Aber ich finde es sehr witzig und es gefällt mir super. Ich musste laut lachen, als ich das Video gesehen hab.

Wie ist denn das neue Corporate Design entstanden?
Das neue Corporate Design ist mit unserem Color Squad, unseren Designerinnen und Designern entstanden. Es gab ganz viele Vorschläge vom Team und auch von extern. Es gab auch eine firmeninterne Umfrage. Dort haben wir uns den Vorschlag, welcher uns am besten gefiel ausgewählt.

ambien-banner

Auf einer Skala von 1 bis 10 Wie groß war der Aufwand für euch?

Das ist sehr relativ. Ich finde , dass wir von den Werten über die Vision, über das Branding bis hin zur Website, Texte, Social Media und so weiter tolle Ergebnisse erarbeitet haben, hat sich der Aufwand gelohnt. Aber es sind schon sehr, sehr viele Stunden und Tage fleißige Arbeit rein geflossen.

Gab es beim Redesign Ziele, die ihr Euch im Vorfeld schon gesetzt habt?

Ja! Das Ziel war ganz einfach uns so zu präsentieren, wie wir wirklich sind. Wir haben ganz bewusst eine Website gemacht, die Bewerberinnen und Bewerber, Kundinnen und Kunden gleichermaßen anspricht, weil wir einfach gegenüber allen Parteien so sein wollen, wie wir sind. Aber das ist natürlich gar nicht so einfach. Wirklich gut und präzise aufzuschreiben, wie man denn so arbeitet. Was sind die Werte? Was sind die Visionen? Und ich glaube, wir wussten, dass alle von uns. Aber das wirklich nochmal explizit herauszuarbeiten war viel Arbeit, die aber auch viel Spaß gemacht hat.

Gab es technische Ergänzungen, welche vorher noch nicht genutzt worden sind?

Ja, technisch gesehen haben wir auch was Neues ausprobiert. Wir versuchen ja in jedem Projekt auch mal eine Sache neu auszuprobieren und diesmal haben wir Vue.Js als Frontend Java Script Framework eingesetzt.

Macht sich das Branding im Agentur Alltag bemerkbar?

Ja, wir begegnen natürlich der eigenen Brand an vielen Stellen, in allen Projekten, in Gitlab, im Intranet und so weiter. Was sich noch viel stärker bemerkbar macht und was auch für mich Teil dieses Projektes war, sind eben unsere Werte. Die benutzen wir in Gesprächen miteinander, den Retrospektiven, in unseren Culture Calls und den Feedback-Gesprächen. Das ist für mich auch super viel wert.

Die Alina hat einen Aufkleber auf dein Auto geklebt. Ich hoffe, das ist okay.

Das ist perfekt. Ich hoffe, er ist sehr groß, ist bunt und Hubby drauf.

Wann kommt der nächste Relaunch?

Der nächste Relaunch? Der Kommt dann, wenn wir das Gefühl haben, dass sich wieder viel getan hat und dass wir das, wie wir sind, nicht mehr entsprechend kommunizieren. Dann kommt der nächste Relaunch.

Hast du dir den neuen Ambient Pulli schon bestellt?

Ich hab den Ambient Pullover noch nicht bestellt. Ich hätte aber sehr gerne einen. Es wäre toll, wenn du mir einen besorgen kannst.