Prototyping

Prototyping ist ein Prozess, bei dem ein schnell erstelltes Modell oder eine Vorversion eines Produkts oder Systems erstellt wird, um Funktionen, Eigenschaften oder Designelemente zu testen...

mockups-prototype



Im Kontext der agilen Softwareentwicklung wird Prototyping oft als eine der wichtigsten Methoden für die schnelle und iterative Entwicklung von Softwareprodukten angesehen. In agilen Methoden wie Scrum, Kanban oder XP (Extreme Programming) ist das Prototyping eine wichtige Praxis, um schnell Feedback von Kunden und Benutzern zu sammeln und Änderungen und Verbesserungen vorzunehmen.

Ein Prototyp kann helfen, die Anforderungen und Erwartungen von Kunden und Benutzern besser zu verstehen und ihnen eine bessere Vorstellung von dem zu geben, was sie vom endgültigen Produkt erwarten können. Der Prototyping-Prozess in der agilen Softwareentwicklung ist oft iterativ, was bedeutet, dass es mehrere Prototypen geben kann, die im Laufe des Projekts erstellt werden, um Feedback von Kunden und Benutzern zu sammeln und das Design und die Funktionalität des Produkts zu verbessern.

Der Prototyping-Prozess in der agilen Softwareentwicklung ist oft sehr eng mit dem Konzept des MVPs (Minimum Viable Product) verbunden. Ein MVP ist eine frühe Version des Produkts, die gerade genug Funktionalität bietet, um Feedback von Kunden und Benutzern zu sammeln. Das MVP kann als Prototyp betrachtet werden, der dazu dient, das Produkt schnell zu validieren und die Entwicklungsrichtung festzulegen.

Insgesamt spielt das Prototyping eine wichtige Rolle in der agilen Softwareentwicklung, indem es hilft, die Effektivität und Effizienz des Entwicklungsprozesses zu steigern und sicherzustellen, dass das endgültige Produkt den Anforderungen und Erwartungen der Kunden und Benutzer entspricht.

Prototyping Vorteile

Arrow image
  • Frühes Feedback:
    Prototyping ermöglicht es, frühzeitig Feedback von Kunden und Benutzern zu sammeln und zu integrieren, was dazu beiträgt, das endgültige Produkt zu verbessern und Probleme oder Unzulänglichkeiten im Design zu identifizieren und zu beheben.
  • Bessere Kommunikation:
    Ein Prototyp kann als Kommunikationsmittel zwischen Designern, Entwicklern und Kunden dienen, um sicherzustellen, dass alle Parteien ein klares Verständnis des Produkts und dessen Funktionalität haben.
  • Reduzierte Kosten:
    Der Einsatz von Prototyping kann dazu beitragen, die Kosten für die Entwicklung und Implementierung von Lösungen zu reduzieren, indem Probleme oder Mängel im Design früher identifiziert und behoben werden.
  • Zeitersparnis:
    Durch den Einsatz von Prototyping kann Zeit gespart werden, da Probleme oder Unzulänglichkeiten im Design früher identifiziert und behoben werden, was den gesamten Entwicklungsprozess beschleunigt.
  • Besseres Design:
    Durch die Verwendung von Prototyping kann das Design und die Funktionalität des Produkts verbessert werden, indem Feedback von Kunden und Benutzern berücksichtigt und Änderungen und Verbesserungen vorgenommen werden.
  • Risikominderung:
    Der Einsatz von Prototyping kann dazu beitragen, Risiken im Entwicklungsprozess zu minimieren, indem Probleme oder Mängel im Design frühzeitig erkannt und behoben werden.
  • Flexibilität:
    Durch den Einsatz von Prototyping können Designänderungen und Anpassungen schnell und einfach vorgenommen werden, um den Anforderungen und Erwartungen der Kunden und Benutzer gerecht zu werden.

Prototyping Facts

01

Es gibt verschiedene Arten des Prototyping wie z.B. horizontales Prototyping, vertikales Prototyping, exploratives Prototyping, experimentelles Prototyping und evolutionäres Prototyping.

02

Die erste und wichtigste Voraussetzung ist, dass alle Beteiligten wissen, welcher Zweck mit der Entwicklung des Prototypings verfolgt wird.

03

Es ist wichtig sich zu trauen Ideen, Designs und Konzepte zu verwerfen, damit gute Produkte gelingen können.

Tools zur Erstellung von Prototypen

  • Sketch:
    Sketch ist ein populäres Tool für das UI-Design und wird oft zur Erstellung von interaktiven Prototypen verwendet.
  • Adobe XD:
    Adobe XD ist ein weiteres beliebtes Tool für das UI-Design, das auch die Erstellung von interaktiven Prototypen ermöglicht.
  • Figma:
    Figma ist ein cloudbasiertes Design- und Prototyping-Tool, das häufig in agilen Softwareunternehmen verwendet wird.
  • InVision:
    InVision ist ein cloudbasiertes Tool, das die Erstellung von Prototypen und die Zusammenarbeit von Teams erleichtert.
  • Balsamiq:
    Balsamiq ist ein Tool zur Erstellung von Wireframes und Mockups, das oft in der frühen Phase der Prototypenerstellung verwendet wird.
  • Axure RP:
    Axure RP ist ein Tool zur Erstellung von interaktiven Prototypen und kann auch für das UI-Design verwendet werden.
  • Proto.io:
    Proto.io ist ein Tool zur Erstellung von interaktiven Prototypen, das speziell für mobile Anwendungen und responsive Designs entwickelt wurde.

Diese sind nur einige Beispiele von Tools, die in agilen Softwareunternehmen zur Erstellung von Prototypen verwendet werden können. Die Wahl des geeigneten Tools hängt oft von den spezifischen Anforderungen des Projekts und den Vorlieben und Fähigkeiten der Teammitglieder ab.